MEIN EQUIPMENT: Kameras

Hier mal ein Einblick in meine Fototasche.

Für mich ist ein gesundes Preis-Leistungsverhältnis sehr wichtig. Objektive für tausende von Euros halte ich persönlich für übertrieben und unnötig, wobei das natürlich auch im Kontext der fotografischen Ausrichtung liegt. Die Natur- und Landschaftsfotografie hat logischerweise andere Anforderungen an die Technik als beispielsweise Sport- oder Reportagefotografie. Zudem zählt auch Tierfotografie nicht zu meinen Vorlieben. Ihr werdet hier daher kein fettes lichtstarkes Teleobjektiv der neuesten Generation sehen.

Natürlich kommt mir beim Sony a 7 System die Möglichkeit der Benutzung von älteren Objektiven entgegen, so habe ich eine Handvoll Minolta-Objektive, die ich per Adapter an meine Kamera befestige. Diese günstigen Gebrauchtgläser liefern herausragende Bilder.

Sony alpha 7r

Mein Schätzchen seit dem Frühjahr 2015 – die Sony alpha 7r. Ein Pixel- und Detailmonster im Westentaschenformat. Eine ausgezeichnete Wahl, insbesondere für Landschafts- und Reisefotografen.

Im Moment gibt es für mich keinen Grund die a7r 2 zu kaufen, nicht nur wegen des mehr als doppelt so hohen Preises.

Intrepid Camera – Großformatkamera für 4x5inch Filme

Die wohl günstigste und womöglich schönste Großformatkamera, die es für Geld zu kaufen gibt. Ursprünglich aus einer Kickstarter-Kampagne hervorgegangen, gibt es das Gerät mittlerweile in der zweiten Generation. Diese Kamera wird in liebevoller Handarbeit aus wasserdichtem Holz gefertigt. Wer die lange Lieferzeit nicht scheut und einen Einstieg ins Großformat wagen möchte dem sei diese Kamera sehr zu empfehlen.

Intrepid Largeformat
Pacemaker Crown Graphic 4x5

Pacemaker Crown Graphic 4X5 Field Camera

Im Gegensatz zur Intrepid eine reine Laufbodenkamera, dafür so robust wie ein deutscher Panzer – allerdings ein altes US-amerikanisches Fabrikat. Findet sich in diversen Online-Börsen (nur) gebraucht dafür günstig und extrem kompakt.