Meine Kameras

Sony Alpha 7r

Mein Schätzchen seit dem Frühjahr 2015 – die Sony alpha 7r. Ein Pixel- und Detailmonster im Westentaschenformat. Eine ausgezeichnete Wahl, insbesondere für Landschafts- und Reisefotografen.

Im Moment gibt es für mich keinen Grund die a7r 2 zu kaufen, nicht nur wegen des mehr als doppelt so hohen Preises.

Sony Alpha 6300

Die Alpha 6300 ist meine Zweitkamera. In erster Linie habe ich sie wegen der umfangreichen Videofunktionen (4K, Slow Motion, etc.) und dem superschnellen Autofokus gekauft. Praktischerweise lassen sich alle meine E-Mount Vollformatobjektive damit verwenden, gecropped auf das APSC-Format der 6300. Somit spart man sich das hinzukaufen neuer Optiken!

Die 6300 kommt bei mir in erster Linie für Videoproduktionen zum Einsatz. Ein Videomonster im Westentaschenformat – und preislich weit unter dem Nachfolgemodell, der 6500. Die 6300 ist mein Tipp für alle, die professionelle Videos günstig produzieren wollen.

Intrepid Camera – Großformatkamera für 4x5inch Filme

Die wohl günstigste und womöglich schönste Großformatkamera, die es für Geld zu kaufen gibt. Ursprünglich aus einer Kickstarter-Kampagne hervorgegangen, gibt es das Gerät mittlerweile in der zweiten Generation. Diese Kamera wird in liebevoller Handarbeit aus wasserdichtem Holz gefertigt. Wer die lange Lieferzeit nicht scheut und einen Einstieg ins Großformat wagen möchte dem sei diese Kamera sehr zu empfehlen.

Intrepid Largeformat
Pacemaker Crown Graphic 4x5

Pacemaker Crown Graphic 4X5 Field Camera

Im Gegensatz zur Intrepid eine reine Laufbodenkamera, dafür so robust wie ein deutscher Panzer – allerdings ein altes US-amerikanisches Fabrikat. Findet sich in diversen Online-Börsen (nur) gebraucht dafür günstig und extrem kompakt.